Das perfekte Bild gibt es nicht.

Ständig finde ich mich in Situationen in denen ich etwas Schönes sehe, das mich anspricht, das ich festhalten möchte um mich an diesen Augenblick später erinnern zu können. In meiner Kindheit zeichnete und malte ich diese Momente. Doch irgendwann habe ich es verlernt die Dinge so abzubilden, dass ich damit zufrieden war. Irgendwann entdeckte ich dann die Fotografie, die es mir nun ermöglicht, die Schönheit des Augenblicks so festzuhalten, so wie ich ihn im Moment auch wahrnehme. Auch wenn es nicht gelingt all das einzufangen, was man im Moment fühlt, denkt und assoziiert, versuche ich es immer wieder mich dieser unlösbaren Aufgabe anzunähern.


In meiner Arbeit als Fotograf habe ich in verschiedenen Bereichen Erfahrungen sammeln können. In manchen mehr, in anderen weniger. Um Ihnen einen Eindruck zu verschaffen habe ich aus den unterschiedlichen Arbeitsbereichen, die mich am meisten interessieren einen kleinen Überblick verschafft.


Machen Sie sich selbst ein Bild über meine Arbeit